Kategorie Rückblick

Rockin‘ Rooster’s Hall of Fame

Die bisherigen Gäste des Rockin‘ Rooster Club e.V. findet ihr hier:

Carolina Schwäbl-Martins
Paulo Francke Negreiros
Ganzer Beitrag

Rückblick – 10.10.20: Rockin‘ Rooster Club 68 KAUFHAUS DAHL

RRC in Concert

KAUFHAUS DAHL
➡️https://www.facebook.com/KaufhausDahl/

KAUFHAUS DAHL spielen deutschsprachigen Indie-Rock mit Reminiszenzen an die frühe NDW und einer Prise Postpunk. Das musste man ihnen erst mal sagen, aber jetzt finden sie es gut. Das Debüt „Für Alle“ beinhaltet überwiegend Up-Tempo-Nummern mit Refrains, die hängen bleiben und manch anderen (medizinisch unbedenklichen) Hirnfräsen. Es gibt Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang und wenig Firlefanz, trotzdem jede Menge Pop-Appeal. Außerdem haben sich ein billiges E-Pad aus Asien und eine niederländische Philicorda-Orgel aus den 60ern eingeschlichen.
Kaufhaus Dahl spielte bisher überwiegend an Rhein und Ruhr in NRW, mit „Für Alle“ geht es aber ab Spätsommer 2019 auch in die Nachbarbundesländer. Das Kleinstadt-Kaufhaus macht sich auf den Weg

➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 07.10.2020: GO MUSIC Oktober 2020

GO MUSIC im Oktober wieder unterwegs
Martin Engeliens monatliches Musikprojekt GO MUSIC begibt sich ab Oktober wieder auf Tournee. Allerdings nicht wie gewohnt durch 12 Städte. Im 25sten Jahr nach der Gründung dieses fantastischen Projektes riss Corona Covid-19 eine große Schneise in die monatliche Abfolge der Termine. Im März 2020 fand die letzte GO MUSIC Tour vor vollen Häusern statt. Danach war es still. Einige Clubs haben bereits geschlossen, einige konnten noch kein Gesundheitskonzept erarbeiten. Um so erfreulicher ist es, dass ab Oktober die GO MUSIC in 4 Städten stattfinden wird.
Alle Termine sind von den jeweiligen Gesundheitsämtern unter Einhaltung der geltenden Hygieneregelungen ordnungsgemäß genehmigt worden. Natürlich mit reduziertem Platzangebot. Neben Martin Engelien, dem Gründer, musikalischen Leiter und Bassisten der GO MUSIC Reihe bilden Ben Granfelt aus Finnland und Charly T. die GO MUSIC Band.
Auch hier ist ersichtlich, wie sich Corona ausgewirkt hat. Statt wie gewohnt vier Musiker werden bis auf Weiteres drei Musiker auf die Bühne gehen. Aber es ist wie immer garantiert: Es wird wieder höllisch abgehen.


Infos zu den Musikern:

Ben Granfelt – Vocals, Guitar
Kunstvoll lässt er die Saiten seiner Gitarre rocken während seine einfühlsame Stimme den Kern des Songs trifft – eine exotische Mischung: „Classic Rock with a Touch of Blues“! Der finnische Gitarrist und Sänger, Ben Granfelt, begann seine Karriere mit der Band „Los Gringo Locos“, mit welcher er drei Alben veröffentlichte, bevor er als Mitglied und Hauptsongwriter der „Leningrad Cowboys“ ein großes Publikum in 20 verschiedenen Ländern begeisterte. Parallel arbeitete Granfelt bereits an seinem eigenen Projekt, der „Ben Granfelt Band“. Der Rockmusiker wechselte 2001 zu der viel tourenden Band „Wishbone Ash“, welche er nach dreijähriger Zugehörigkeit verließ, um sich nur noch seiner eigenen Karriere widmen zu können. Sein 18. Soloalbum „True Colours“ erscheint am 02. Oktober 2020.


Charly T. – Drums
Das Deutsche Schlagzeug – Urgestein ist der beste Deutsche Rock Drummer. Charly T. war in den 1980er Jahren der erste Drummer des ersten GO MUSIC Konzertes. Sein unverkennbares Spiel prägte Hits von Westernhagen
(Sexy), Gianna Nannini (Il Mascchi, Bello Impossibile), LSE, 12 Drummers Drumming, DV8, The Lords und vielen anderen.


Martin Engelien – Bass
Bassist, Produzent, Live- und Studiomusiker, Bassdozent und noch vieles mehr machen Martin Engelien zu einem der gefragtesten Musiker und einen international bekannten Groovemaster. Mit jungen sechzehn Jahren begann er seine musikalische Karriere, welche schnell zu erfolgreichen Auftritten mit Albert Mangelsdorff und einer Bandmitgliedschaft bei der „Klaus Lage Band“ führte. Neben 250 Fernsehauftritten ist Martin Engelien an über 100 CD Produktionen mit insgesamt 10 Millionen Verkäufen beteiligt. Sein Bassspiel gilt als ein Kunsthandwerk unter den Musikliebhabern...

Ganzer Beitrag

Rückblick – 04.10.2020: Classic Rooster – Cellokonzert

Premiere im Rockin Rooster
Carolina Schwäbl Martins und Miguel Rocha in Castelo Branco

CELLO DUO – mit Werken vom Barock bis zum Jazz.

Carolina Schwäbl Martins, in Coimbra geboren, erhielt ihre Grundausbildung am Violoncello bei Orest Grytsiouk in Angra do Heroísmo, Azoren, Portugal. Anschließend studierte sie bei Prof. Catherine Strynx und Prof. Miguel Rocha in Castelo Branco. Es folgte der Wechsel nach Deutschland an die Hochschule für Musik und Tanz Köln, in der sie unter Anleitung von Prof. Susanne Müller-Hornbach Ihren Bachelor of Music erhielt. Carolina spielt sowohl am Cello wie auch an der Viola da Gamba in verschiedenen Besetzungen, die sich der Alten und Neuen Musik widmen.

Der Cellist Paulo Francke Negreiros absolvierte seine musikalische Grundausbildung bei Catherine Strynckx am Lissaboner Konservatorium, Portugal. Es folgte ein Bachelor of Music bei Prof. Susanne Müller-Hornbach an der Kölner Musikhochschule. Zur Zeit studiert Paulo im Master bei Prof. Nikolaus Trieb an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Als leidenschaftlicher Kammermusiker spielt er in fester Quartettbesetzung und ist Mitglied des „Ensemble Alafia“. Konzerte und Aufnahmen führten ihn schon quer durch Deutschland. Das Duo entsteht aus einer langen Freundschaft.

Carolina und Paulo, die zwei Cellisten die sich hier in dieser Besetzung treffen, kommen wenn man so sagen will, aus der selben „Musikalischen Schmiede“. Beide eint die gemeinsame Lehrerin Catherine Strynckx, bei der sie in Portugal ihre Grundausbildung absolvierten. Nach einer gemeinsamen Zeit an der Kölner Musikhochschule, trennten sich die musikalischen Wege der beiden. Carolina bildete sich im Spiel Alter Musik weiter, spielte jedoch auch viel Neue Musik und studierte Viola da Gamba. Paulo blieb bei der eher Orchester-orientierten Ausbildung und bei der klassischen Kammermusik. Nun treffen sich die beiden Musiker erneut und bringen ihre musikalische Welten zusammen. Hieraus entsteht ein buntes und vielseitiges Programm das Werke von Barock bis zum Jazz Standard bietet und durch den warmen Klang zweier Celli, einen wunderbaren Übergang in die kühlere Jahreszeit darstellt.

Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 26.09.20: Rockin‘ Rooster Club 67 TIKTAALIK

RRC in Concert

Mit
➡️ Tiktaalik

Tiktaalik is an Estonian/ German Electronic & Trip-Hop Project formed 2016 You’ve come to the right place If you’re not looking for scientific information but for Music as a common phenomenon that crosses all borders of nationality and culture.


➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 19.09.20: Dat Rosi sieht rot!

Da isse wieder – mit brandheißen Songs, brüllkomischen Nummern und wie immer blendend aufgelegt.Die sympathische Ruhrpottproletin DAT ROSI ist aufgeregt und nervös.
Die Feierlichkeiten anlässlich ihrer Silberhochzeit mit ihrem Göttergatten Mamfred stehen vor der Tür.
Doch hinter der Tür lauert der Abgrund und die geplante Reise läuft völlig aus dem Ruder.DAT ROSI landet in einem abenteuerlichen Roadtrip auf der Straße nach Süden, begegnet skurillen Persönlichkeiten und ihrem ganz persönlichen Albtraum.
In 90 mitreißenden Minuten verliert sie erst ihre Lockenwickler und dann ihre Fassung.
DAT ROSI sieht rot und rechnet gnadenlos ab – mit sich, der Welt und dem Universum.Das neue Programm der Lady Gaga aus Duisburg verspricht, was es hält!
⚠️ Im ganzen Bereich des Clubs herrscht zur Zeit Maskenpflicht. Gäste die sich auf ihren Sitzplätzen befinden, dürfen die Masken ablegen. Leider findet aus oben genannten Gründen zurzeit kein Kneipenbetrieb nach den Veranstaltungen statt, auch die Terrasse müssen wir leider sperren. Weiterhin werden wir eure Kontaktdaten zusammen mit der Sitzplatznummer registrieren müssen aber diese Daten werden selbstverständlich nach der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit gelöscht.

Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 12.09.20: Rockin‘ Rooster Club 66

RRC in Concert

Diesmal mit
➡️ Annina Struve & Hugoonion

Als im Frühjahr 2007 Sängerin und Songwriterin Annina Struve auf einer Bühne irgendwo in Olpe den verrückten Bassisten Markus “Hugo“ Schröder traf, funkte es musikalisch und privat. Es groovte so gut, dass die Beiden eine Band und eine Familie gründeten. Um die Songs in den richtigen Rahmen zu stellen, holte Hugo seinen Leib- und Magendrummer Mario “Zwiebel“ Zielenbach mit ins Boot und es war schnell klar, dass diese Band weit mehr ist als die Summe Ihrer Teile. Über die Jahre entwickelte das Rocktrio eine Mischung aus Funk, Rock, Latin, Jazz, Blues und Soul, tolle Songs mit eingängigen Melodien, Mitsingrefrains, Raum für Improvisation und eine extreme Spielfreude. So fanden Hugoonion bereits den Weg ins Radio, hier wurde einer Ihrer Songs auf WDR2 vorgestellt, live spielten sie unter anderem im Vorprogramm von Frank Zappas (Grand)Mothers of Invention. Im Dezember 2015 gewann die Band den deutschen Rock&Pop Preis in der Kategorie Funk&Soul. „Eine Stimme aus Trockeneis und dunkelblauem Samt“ (Siegener Zeitung) „Boah, Ihr seid sowas von arschtight!“ (ein begeisterter Zuhörer)

➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 15.08.20: RRC-Special Enrico Palazzo

⚠️ REGISTRIERUNG ÜBER NEANDERTICKET ERFORDERLICH / BESTUHLT ⚠️

Live ist Enrico Palazzo mit seiner Akustik-Band Palazzo & Friends unterwegs. Die Jungs spielen Rock- und Pop-Klassiker aus sechzig Jahren Musikgeschichte.
Egal ob Oldies von The Beatles, Rolling Stones oder Bob Dylan, moderne Klassiker wie Oasis, Eurythmics, Guns’N’Roses und Pink Floyd, oder neue Stars wie The Lumineers, Rihanna oder Kings Of Leon: Enrico hat sie alle dabei. Heraus kommt stets ein bunter Abend, der Musikfans begeistert. Für jede Gelegenheit ist Enrico mit der passenden Formation am Start!

➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 08.08.20: RRC-Special Kyle Pearce

🔈 YES, WE’RE OPEN!
RRC-Special mit Kyle Pearce!

Kyle Pearce ist ein australischer Singer-Songwriter, der mittlerweile in Düsseldorf wohnt. Seine Musik ist ein Mix aus Akustik- und Popfeinheiten, in welchem jeder etwas findet mit dem er sich identifizieren kann. Als eine Hälfte des Duos „QPD“ spielte er jahrelang intensive Konzerte und tourte mit australischen Legenden wie Jack Jones, Steve Balbi & Rick Price Seine einzigartige Stimme & Songwriting und seine emotionalen Live Auftritte, verhalfen ihm zu Aufnahmen mit Australiens Top-Produzenten. Internationale Labels und Produzenten aus Europa zeigten plötzlichen großes Interessen an diesen Projekten. 2013 entschied sich Kyle Pearce dann schließlich nach Düsseldorf zu ziehen, um seine Karriere auch international zu erweitern.
Hier wurde Kyle Pearce von der europäischen Elekto-Szene angelockt und arbeitete mit ein paar ziemlich bekannten DJs und Künstlern, wie z.b Junge Junge zusammen, deren Kollaboration ‚Beautiful Girl‘ bereits 5 Millionen Mal auf Spotify gestreamt wurde. Der hypnotisierende Mix aus Deep Grooves, Akustikgitarren und seiner einzigartiger Stimme verhalfen ihm zu weltweiter Anerkennung.

➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 04.03.2020: GO MUSIC März 2020

➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Vanesa Harbek, die Argentinische Königin des Blues in der März Go Music 2020
Blues, Tango, Soul, Rhythm’n Blues, Swing, und Rock ’n Roll sind die Stilistiken der talentierten Argentinischen Sängerin, Gitarristin und Trompeterin Vanesa Harbek, die einen Abschluss für Musik, Lehramt und Komposition der Argentinischen UCA – Argentinischen, Katholischen Universität vorweist. Vanesa hat eine vielseitige und kraftvolle Stimme und bewegt sich bequem durch verschiedenste Musikstile. Sie ist ein Naturtalent an der Gitarre. Ihre exquisite Technik und ihr solider Sound bilden eine perfekte Kombination für ihre Virtuosität und Qualität als Performerin. Sie tourte durch Argentinien und andere Südamerikanische Länder, darunter internationale Jazz-, Blues- und Tangofestivals in Mexiko, Ecuador, Paraguay, Kolumbien, Brasilien und Chile. Seit 2 Jahren ist sie auch in Europa eine feste Größe und tourte in Deutschland, Tschechien, Litauen, Polen, Italien, Spanien, der Schweiz, der Slowakei und Ibiza. Vanesa war gerade im Januar 2020 als Headliner auf einer großen Tournee durch Deutschland unterwegs.   

Ausdrucksstark ist noch untertrieben – Thomas Hufschmidt verleiht dem Jazz auf seinen schwarz-weißen Tasten ein ganz eigene Note. Der Ur-Essener war bereits in den 70er-Jahren in den Bands „Virgin’s Dream“ und „Noctett“ mit Martin Engelien zusammen und spielte mit ihm gemeinsam auch zahlreiche weitere Projekte. Mit der Formation „Thomas Hufschmidt & Tyron Park“ nahm er 1986 unter anderen das Album „Pepila“ auf. Als Mitglied der Formation „Quartet & Brass“ tourte er durch Europa. Thomas Hufschmidt ist zudem Professor für Jazzpiano, Big-Bandleitung und Jazztheorie an der Essener Folkwang Hochschule und komponiert für internationale Film- und Fernsehproduktionen.

Er gilt als Koryphäe des Drumsounds. Das US-Magazin „Modern Drummer“ bezeichnete ihn als „The Pope of Drumming“. Mit viel Knowhow und Technik begeistert die deutsche Drumlegende Manni von Bohr weltweit Musikfans. Ob als Solokünstler oder in Duo-Konzerten mit anderen Drummern und Percussionisten, Manni von Bohr liefert immer einen geachteten Drumsound. Er war und ist Drummer der legendären Band „Birthcontrol“, ist unter anderem zusammen mit Gitarrist Randy Hansen auf Tour und seit einiger Zeit der Drummer der legendären Deutschen Band „Bröselmaschine“. Als Chefredakteur der Fachzeitschrift „Drums & Percussion“ vermittelte Manni viel Wissen und Leidenschaft jahrelang an seine Leser. Hochgeschätzt und viel bewundert, zählt neben den Tätigkeiten als Drummer und Autor auch der Lehrerberuf in Workshops zu seinem Erfahrungsschatz. Manni von Bohr spielte unter andern auch bei Helge Schneider.

Keine Frage – am Bass ist ER, der Groovemaster. Als begnadeter Bassist und Musikalischer Direktor der „Klaus Lage Band“ begeisterte Martin Engelien bereits in jungen Jahren ein weltweites P...

Ganzer Beitrag