Freitag, 20.09.19: Jammin‘ Rooster 21

Am Freitag, den 20. September im Rockin‘ Rooster Club: Jammin‘ Rooster

Offene Session. Es steht alles bereit. Vom Drumset bis zum Keyboard ist alles vorhanden. Es braucht nur noch Eure Kreativität und Spiellust um Euch auf unserer Bühne so richtig auszutoben. Natürlich könnt und solltet Ihr Eure Instrumente mitbringen um den größt möglichen Wohlfühlfaktor zu haben.
Vielleicht möchtet Ihr aber auch nur das Ambiente in unserem schönen Club genießen und den großartigen Improvisationen lauschen die Euch geboten werden. Wir freuen uns auf Euch!

Einlass ist um 19:30 Uhr. Eintritt frei!

➡️ Unser Event bei Facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 12.10.19: Rockin‘ Rooster Club 61

Am Samstag, den 12. Oktober 2019 präsentieren wir Euch: RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ The Lykes
➡️ George Sonic Band ( Georg Schönemann)
➡️ Soundness – Soundness-music.de

Einlass: 19:30h Eintritt frei!

ℹ️ THE LYKES:
THE LYKES, das sind kylig-krunchige Sounds und Typen, von denen man sonst im wahren Leben Abstand gehalten hätte.
Die moonshine-gain-a-delic Band aus all den wichtigen Teilen Deutschlands schafft eine bassgeschwängerte, reizdarmschaffende und ohrenschmelzende Supercombo.
Zusammengesetzt aus Mad „Shiny Shiny“ King Kyle, Dschingis „Snake Eyes Watching You“ Kyle sowie Wing „Healthy Boy“ Lyke, der wesentlich dazu beiträgt den Auftritt erträglich bis genüsslich zu machen. LYKES OVER YOU!

ℹ️ GEORGE SONIC BAND:

ℹ️ SOUNDNESS:
Was ist ein Leben mit nur einem Grundton? Wie funktioniert Innovation mit monochromen Gedanken? Was ist die Welt ohne ihre Vielfalt, ohne ihre ganzen Facetten, die aneinander reiben, und sich ständig neu ergänzen? SOUNDNESS spielen eine Musik, die vieles miteinander vereint: Pop, Rock, Funk, Soul, erweitert mit Folk/Country und Lounge Jazz, was auch immer zu einer zündenden Idee passt. Zeitlos und modern kombiniert, mit eingängigen Melodien und tanzbaren Beats

➡️ Unser Event bei Facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 09.11.19: Rockin‘ Rooster Club 62

Am Samstag, den 09. November 2019 präsentieren wir Euch: RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Fast Vier FETT
➡️ Tepcor
➡️ NMAC

Einlass: 19:30h Eintritt frei!

ℹ️ FAST VIER FETT
Bio Gemüse, Bio Bananen, Biografie… was denn noch alles??? Okay, um es kurz zu machen, fangen wir mal in der Mitte oder gegen Ende an, und lassen den ganzen am Anfang-war-es-ziemlich-dunkel-Quatsch weg. Eine weiteren Akustik- Band …muss das sein? Wir rufen euch laut und bestimmt zu: Vielleicht!!!
Man könnte jetzt behaupten, das wir recht originell sind, dass wir versuchen lustige Texte zu schreiben und das wir musikalisch einen Ohrwurm nach dem anderen raushauen …. könnte man auch lassen.
Wir überlassen einfach euch die Entscheidung.
Dieses Mal in FETT!

ℹ️ TEPCOR
Tepcor – Fünf ambitionierte Musiker aus Köln/Bonn. Wir schreiben und arrangieren eigene Songs und bedienen uns dabei aus Elementen des Alternative Rock und Hard Rock.
Von den mitreißenden Wellen eines türkis blauen Meeres bis zum bedrohlich roten Horizont einer Wüste: 5 Musiker aus dem Rheinland nehmen Dich mit auf eine Reise voller Zorn, Zweifel, Mut und Hoffnung…und der Zug rollt unaufhaltsam weiter.
Steig ein!
Stoner, Alternative, Hard Rock, Metal?
Wer sich aus diesen Elementen bedient, überwindet Grenzen. Düstere, gesellschaftskritische Songs treffen auf melodiebetonte, lebensbejahende Lieder. Harte, trockene Gitarrenriffs treffen auf charismatischen Frauengesang.
Der Sound von TEPCOR ist druckvoll, abwechslungsreich, dramatisch und mitreißend. Alle Musiker haben unterschiedliche musikalische Hintergründe und bringen sich gemeinsam in das Songwriting ein. Dabei entstehen Songs, die vor Atmosphäre und Energie nur so strotzen; meist mehrstimmig, im Gesang und an den Instrumenten.
Musik kann eine Reise sein. Lass Dich darauf ein!

ℹ️ NMAC:
NMAC aus Köllefornia: Songs mit Groove, Energie und Melodie. Live-Zerstörung und Schweiß garantiert!
KÖLN, 2018
Das Klima im überteuerten und düsteren Kellerproberaum ist schwül-feucht und nur schwer zu ertragen. Wieder einmal tropft das Regenwasser von der Decke auf die Felle des Schlagzeugs. In der Ecke sitzt – wie eigentlich immer – ein bärtiger Kerl, trinkt sein drittes Bier und tut seine Meinung zum letzten Set-Probelauf kund. Dies ist das auf den ersten Blick leicht bedrückende, natürliche Habitat von NMAC aus Köln-Ehrenfeld.
Dabei stellt sich schnell heraus, dass für die sechsköpfige Nu-Metal-Kapelle, die 2016 gegründet wurde, der Spaß an der Musik im Vordergrund steht. Ein starker Kontrast zum leicht deprimierenden Schaffensraum der selbsternannten Krawallmacher. Hier wird mit Lebensfreude gegrooved, gejammed, gescreamed und nicht zuletzt sehr viel gelacht. Das Ergebnis ist ein Songmaterial mit intensiver Durchschlagskraft. Der Zuhörer fühlt sich in die Sphären des Nu Metal der 2000er zurückversetzt...

Ganzer Beitrag

Samstag, 16.11.19: Kneipe im Rockin‘ Rooster Club

Am Samstag, den 16. November 2019, ab 19:30 Uhr ist wieder Kneipe bei uns im Rockin‘ Rooster Club. Eintritt frei. Mit Musik, Darts und Kicker.

➡️ Unser Event bei Facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 14.12.19: Rockin‘ Rooster Club 63

Am Samstag, den 14. Dezember 2019 präsentieren wir Euch: RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Skunk Betrayal
➡️ CAPUTTO
➡️ Lola Utopia

Einlass: 19:30h Eintritt frei!

ℹ️ SKUNK BETRAYAL
Post Prog-Rock

ℹ️ CAPUTTO:
Tanzbarer, deutschsprachiger Alternative-Rock

ℹ️ LOLA UTOPIA:
Lola Utopia aus Köln machen deutschsprachigen Pop mit Köpfchen, fern vom Mainstream, mal melancholisch, mal frech aber immer mit Ecken und Kanten. Starke Texte und gelungene Melodiebögen machen den Sound der Band aus. Dazu gehören sowohl straight gespielte, unkomplizierte Popsongs, als auch tiefgründige Balladen. Assoziationen an Bands der Neuen deutschen Welle, wie Ideal, aber auch an Wir sind Helden oder Sophie Hunger sind durchaus erwünscht.
Sängerin Judith und Bassist Joris lernten sich während des Musikstudiums in Arnheim kennen und wohnten dort zusammen in einer Musiker-WG. Nach dem Studium zogen Beide nach Köln und gründeten dort Lola Utopia. Nach einigen Auftritten im Duo, holten sie Gitarrist Mike und Schlagzeuger Malte dazu um den Sound der Band zu komplettieren.

➡️ Unser Event bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rockin‘ Rooster’s Hall of Fame

Die bisherigen Gäste des Rockin‘ Rooster Club e.V. findet ihr hier:

Kirsten Voosen-Reinhardt
Musik: Marion Bach
.
.
Zymotics
.
.
.
Clara Krum & FDG
.
.
.
Speedball
Green Ink Machine
.
.

Papalagi

.
.
.
Kirsten Voosen-Reinhardt
Musik: Marion Bach
.
.
Ganzer Beitrag

Rückblick – 08.06.19: Rockin‘ Rooster Club 59

Am Samstag, den 08. Juni 2019 präsentierten wir Euch: RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

Mit:
➡️ Holocene
➡️ Stoned Elements
➡️ Free Barbie – kill Ken

ℹ️ HOLOCENE:
HOLOCENE ist eine 2016 gegründete Alternative-Akustik-Band aus Köln. Melancholische und atmosphärische Klangwelten, treffen eingängige Melodien. Gepaart mit intelligenten Arrangements ist Sound ein wichtiger Faktor in nahezu jedem Song.
HOLOCENE erzählt Geschichten über das ganz normale tägliche emotionale Chaos. Selbstzweifel und Weltschmerz – trifft auf Hoffnung und positive Gefühle. Manchmal gibt es nichts besseres als einfach nur alleine zu sein und genau in dem Moment wenn du denkst dass alles verloren ist, kann ein einziger Song dein bester Freund der Welt sein.
Beeinflusst von Post-Hardcore, Alternative und Post-Rock auf der einen Seite und zerbrechlichen Singer-Songwriter Künstlern auf der anderen Seite, hält HOLOCENE Ausschau nach einem Platz zum niederlassen, ausruhen und atmen.
Live experimentiert HOLOCENE mit wechselnden Instrumentierungen. Gitarrist und Sänger Gregor bildet mit Kontrabassisten Jan den musikalischen Kern, welcher je nach Bedarf und Stimmung erweitert werden kann.

ℹ️ STONED ELEMENTS:
Die Power Rock Band Stoned Elements aus sexy NRW. Ihre Mission: Schnörkelloser Rock mit Indie, Alternative und Drecks-Blues Einflüssen im schlanken Power quartett Format. Direkt, Dirty, voll auf die 12. Kein Schnick und kein Schnack. Stoned Elements sind Torsten Rütten (Vox) Michael Jost (Bass), Michael Nühlen (Guitar) und Thomas Wilegalla (Drums).

ℹ️ FREE BARBIE – KILL KEN:
Das Powerrock Trio vom Niederrhein ! Mit eigenwilligen Coverversionen und bestechenden Eigenkompositionen.
Tobias Janssen – Vox,Git
Lars Greuel – Bass,Vox
Andre Hasselmann – Drums, Vox

➡️ Unser Fotoalbum bei Facebook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 11.05.19: Rockin‘ Rooster Club 58

Am Samstag, den 11. Mai 2019 präsentierten wir Euch: RRC in Concert – 3 Bands on Stage

Mit:

➡️ Halbtags
➡️ Pirates In Black
➡️ Lapis Exilis

➡️ Unser Fotoalbum bei Faceboook

Ganzer Beitrag

Rückblick – 04.05.19: SuperStrut

SuperStrut im Rockin‘ Rooster Club

ℹ️ SUPERSTRUT
»IT’S ALL ABOUT THE GROOVE«
So lautet das Motto der Gruppe SuperStrut, deren Mitglieder sich aus vielen Städten NRWs zusammengefunden haben. „Uns geht’s ganz klar um den mächtigen, erdigen Live-Sound, den eine 9-köpfige Band produziert. Aber stets – Just for Fun(k). Der steht immer an erster Stelle!“
Gegründet wurde SuperStrut 2014 von Drummer Dennis Maennersdoerfer und Bassist Robert Lindmaier, die das Groove-Fundament bereiten. Die Band spielt über 20 Auftritte im Jahr in klassischen Club-Locations, bei renommierten Festivals wie der Düsseldorfer Jazzrally sowie im Vorprogramm internationaler Künstler.
Fester Bestandteil des zweistündigen Sets sind auch immer wieder Instrumentalstücke, die von exzellenten Bläsersätzen, den Tastenkünsten von Keyboarder Ralf Schmitz, mitreißenden Gitarrensoli von Lars Frommo sowie grooviger Percussion geprägt sind. Cinja Pausewang krönt mit ihrer facettenreichen und kräftigen Stimme den perfekten Vortrag in Sachen Dance-Funk.
Seit Anfang an gilt: No hits, no evergreens.
„Wir haben uns von vorneherein gegen das übliche Repertoire vieler Top40-Bands entschieden“, sagen die Bandgründer hierzu. „Die Grooves der späten 70er, Vocal-Acid-Jazz der 90er und Songs im Stil von Incognito, The Motet oder Brand New Heavies sorgen bei uns für einen knackig-frischen Sound, der uns deutlich von jeder Funk & Soul Cover-Kapelle abhebt.“
SuperStrut unterstreicht bei ihren Konzerten eindrucksvoll, dass man lange suchen muss, um in Deutschland eine derart perfekt eingespielte Besetzung auf der Bühne zu sehen. Das wird jeder bezeugen, der sie live erlebt hat.

➡️ Unser Fotoalbum bei Faceboook

Ganzer Beitrag

Rückblick: SEBEL am 14.04.2019

sebel breit

Sebel im Rockin‘ Rooster Club
unterwegs mit Niklas Haardt – Cello
Support: Couchpop

ℹ️ SEBEL:
Irgendwo zwischen stillgelegten Zechen, zwischen urigen Kneipen, Dönerbuden und ruhenden Industrieanlagen liegt sein Revier. Zwischen Rhein und Ruhr, zwischen der A40 und der A3, im größten Ballungsgebiet der Republik.
Das Ruhrgebiet… Inspiration en Masse, die Sebel auf seine ganz besondere Art einfängt.
Ein „Geschichtenerzähler“ ist Sebel. Einer, den man einfach zuhören muss. Einer, der die Dinge ungeschminkt beim Namen nennt. Einer, der mit seinen geerdeten und selbstreflektierten, und vor allem authentischen Songs zwischen Melancholie, Hoffnung und Selbstironie etwas ganz besonderes in der deutschsprachigen Musiklandschaft verkörpert. Storys vom einfachen Leben, kraftvoll und lyrisch, manchmal eindringlich und zerbrechlich. Aber immer ehrlich! Jeder Tag ist anders, jedes Stück erzählt eine andere Geschichte. Lieder über die großen und kleinen Themen einer Ü30-Generation, die auf die erste Hälfte eines bewegten Lebens zurückblickt, und sich nun voller Erkenntnis und Erwartungen der zweiten entgegenstellt.
Echt, handgemacht, traditionell aber trotzdem modern, und mit scharfen Blick fürs Detail und vor allem nach ganz viel musikalischem Herzblut klingen die Songs des Multiinstrumentalisten, der ala „Lenny Kravitz“ jedes Instrument in seinen Songs einfach selbst einspielt. Akustikgitarren, holzige Pianos, echte Drums, die gute alte Hammondorgel, Retro-Elektrogitarren und echte Orchesterstreicher sind das Grundgerüst viele seiner Songs.
Mit seinem 2011er Debütalbum „Wie Deutsch kann man sein“ (BMG) konnte der charismatische Thirty-Something mit seinem Song „Heimat“ bereits eine starke Marke in der deutschsprachigen Musiklandschaft setzen. Er begeisterte tausende Zuschauer im Vorprogramm von namhaften Künstlern wie Santana, Alex Clare, Sportfreunde Stiller, Luxuslärm, Stoppok oder Thomas Godoj.Mit dem darauffolgenden und anfangs von RCA/Sony gearbeiteten 2. Album „Album vom Alleine Sein“ (2015) konnte Sebel beweisen, das seine Songs durchaus Formatradio-kompatibel sind und im deutschen Radio stattfinden können. Die Single „Nicht Tot“ erreichte die Top 100 der Airplaycharts und wurde vor allem von Sendern wie Bayern3, Antenne1 und WDR2 stark gepushed.
Mit dem 2019 veröffentlichten Album „Windstärke 10“ kann Sebel nun an die vergangenen Radioerfolge anknüpfen. Denn trotz des retrohaften und handgemachten Sound des Albums, klingt dieses dennoch modern und catchy und haben den nötigen Punch. Die Songs „Windstärke10“ und „Mach´ma was mitm Wetter“ haben starkes Potenzial im Radio stattzufinden! Der Gold-und Platinausgezeichnete Songwriter und Produzent Sandi Strmljan (u.a. Udo Lindenberg, Glasperlenspiel, Helen Schneider, Chris Norman) stand Sebel als Co-Writer und Co-Produzent zur Seite.
Auch mit der Zusammenarbeit mit dem deutschen Rapper „Alligatoah“ zeigt Sebel wie sehr das handgemachte...
Ganzer Beitrag