Kategorie Veranstaltungen

Mittwoch, 05.06.24: Go Music Juni 2024 im RRC

Einlass 19:30h
VVK 15€, AK 18€
Ticket VVK: https://www.neanderticket.de/518279

Mit
Muddy Manninen – Voclas, Guitar
Patsy Gamble – Vocals, Saxophone
Manni von Bohr – Drums
Martin Engelien – Bass, Conferencier

Die Juni – GO MUSIC präsentiert eine Konstellation der Extraklasse vor der Sommerpause

GO MUSIC geht in die Sommerpause, aber bevor es soweit ist, gibt es noch einmal ein Konzerthighlight der Extraklasse. Martin Engelien, Bassist und Organisator dieser international gefeierten Musikreihe, öffnet erneut die Tore zu einem musikalischen Universum voller Vielfalt und Virtuosität. Als Gründungsmitglied der legendären „Klaus Lage Band“ bereicherte er über zwei Dekaden lang die Bühnen der deutschsprachigen Länder mit unvergesslichen Hits wie „1000 und eine Nacht“ „Monopoli“ und vielen anderen. Seine Zusammenarbeit mit Jazzikone Albert Mangelsdorff zeugt von seinem außergewöhnlichen Talent und seinem Gespür für Musik auf höchstem Niveau, als Produzent des erfolgreichsten Albums der weltbekannten Jazzlegende hinterließ er seine Spuren auch in der Welt des Jazz.  Seit 28 Jahren begeistert er das Publikum mit seiner monatlichen Konzertreihe „GO MUSIC“, die hochkarätige Musiker und Künstler aus aller Welt vereint.

Für die JUNI Tournee durch 9 Städte in NRW hat Engelien eine Besetzung der Extraklasse zusammengestellt. Der finnische Gitarrist Muddy Manninen, bekannt aus seiner Zeit bei Wishbone Ash, trifft auf die britische Saxophonistin und Sängerin Patsy Gamble. Diese dynamische Kombination verspricht eine einzigartige Fusion aus Blues, Rock und Funk. Gamble, Finalistin des British Blues Award 2011 und 2012, ist keine Unbekannte in der Musikszene. Mit ihrer Vielseitigkeit und ihrem Talent hat sie bereits an der Seite von Größen wie Steve Winwood und Mick Jagger brilliert. Zusammen mit Manninens virtuosem E-Gitarrenspiel entsteht eine unwiderstehliche Mischung, die das Publikum in ihren Bann ziehen wird.

Doch das ist noch nicht alles. Manni von Bohr, ein Meister seines Fachs und eine Legende des Drumsounds, wird die Bühne mit seiner unvergleichlichen Technik und seinem Know-how zum Beben bringen. Als „The Pope of Drumming“ von keinem Geringeren als dem renommierten US-Magazin „Modern Drummer“ betitelt, schreibt von Bohr mit seiner Arbeit als Drummer für Bands wie „Birth Control“ und dem Randy Hansen Projekt, sowie als Mitglied der deutschen Rockikone „Bröselmaschine“ Musikgeschichte. Sein Talent und seine Leidenschaft für das Schlagzeug haben ihn zu einem gefragten Solokünstler, Autor und Workshop-Lehrer gemacht, der sein umfangreiches Wissen und seine Erfahrungen gerne mit anderen teilt.

GO MUSIC verspricht einen Abend voller mitreißender Musik, von renommierten Künstlern präsentiert. Ein Muss für alle Musikliebhaber, die den Sommer mit den Klängen von Weltklasse-Musikern einläuten wollen. Gönnen Sie sich diesen musikalischen Höhepunkt, bevor die Sommerpause beginnt.

➡️ Unser Event bei face...

Ganzer Beitrag

Samstag, 08.06.24: Rockin‘ Rooster Club 101

Mit
Adrian Weiss
The Promise
Bloodflowers
The Grump

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Freitag, 21.06.2024: Magic Buzz & Friends 2024

Einlass 19.30 Eintritt frei!
mit
Magic Buzz

Der Begriff MAGICBUZZ entstammt zweifellos dem mittelhochdeutschen „mächtig Spaß“ und steht auch heute noch für schamloses Abrocken. Entscheide dich: Kredit aufnehmen für originale oder sozialverträgliche Spende für originelle Interpretationen der wirklich großen Rockhits. Wie schon bei ABBA bildet BUZZ die Vornamen der Mitglieder ab: B wie Gerd, U wie Henning , Z wie Dirk und Z wie Roland (alphabetisch). MAGIC ist übrigens wahrscheinlich eine Anspielung auf eine ehemals beliebte Gewürzsoße. MAGICBUZZ bedeutet außerdem: Metal Action Grandios Interpretierter Charismatischer Bloodrock Urwüchsige Zunder Zappelmucke. … UND JETZT IM ERNST …
Members of MAGICBUZZ standen auf einer Bühne mit: David Lee Roth (Van Halen), Cozy Powell (Rainbow, Gary Moore, Emerson, Lake and Powell, Brian May …), Robin Beck („First Time“), Hermann Brood, Spider Murphy Gang u.v.a..

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Terminvorschau

📆 Juni 2024

Mittwoch, 05.06.2024
Einlass 19:00 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€
Go Music Juni 2024 im RRC
mit
Muddy Manninen – Voclas, Guitar
Patsy Gamble – Vocals, Saxophone
Manni von Bohr – Drums
Martin Engelien – Bass, Conferencier
Samstag, 08.06.2024
Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr!
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei
Freitag, 21.06.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei

📆 Juli 2024

😎 Sommerferien 😎

📆 August 2024


😎 Sommerferien 😎

📆 September 2024

Sonntag, 01.09.2024
Einlass 16:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK tba, VVK TBA.
Mitglieder, Schüler, Studenten 24€
Dead Parrot Theatre im RRC: „König Minos, der Mintotaurus und ich“
Theater mit
Dead Parrot Theatre
Samstag, 07.09.2024
Einlass 19:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
🆓 Eintritt frei
Samstag, 14.09.2024
Einlass 19:00 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 32€, VVK 29€.
Mitglieder, Schüler, Studenten 24€


📆 Oktober
2024

Sonntag, 06.10.2024
Einlass 16:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€ –
Erm. 10€ (Schüler/Studenten/Mitglieder)

📆 November 2024

Sonntag, 17.11.2024
Einlass 16:30 Uhr
Rockin‘ Rooster Club, Haan, Dieselstr. 5
AK 18€, VVK 15€ –
Erm. 10€ (Schüler/Studenten/Mitglieder)
Sonntagperlen: Uwe Sandfort und Andre Enthöfer
mit
Uwe Sandfort
André Enthöfer
Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.
Ganzer Beitrag

Samstag, 07.09.24: Rockin‘ Rooster Club 102

Einlass: 19:30h – Beginn 20:00h

3 Bands live on stage – 🆓Eintritt frei!

Mit
Transducer
Thomy Gunn
Zou

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 14.09.24: Kraan im RRC

EUR 29€ / 24€ (ermäßigt) im Vorverkauf
Ermäßigung für Mitglieder, Schüler und Studenten
Ticketlink: ➡️https://www.neanderticket.de/505433
Abendkasse: 32€

Mit Kraan

Was wäre die Geschichte der deutschen Rockmusik ohne Kraan? Zweifelsohne nicht nur unvollständig, sondern vor allem um ein besonders buntes, höchst kreatives Kapitel ärmer.
Kraan verschrieben sich von Beginn ihrer Karriere an einer spannenden Fusion aus Rock, Jazz und Ethno-Einflüssen und fügten ihrem Sound später US-Mainstream- und Soul-Elemente hinzu. Ihren Stil nannten sie kurz und ergreifend Wintrup Musik, benannt nach ihrem Domizil im Teutoburger Wald. Eine kleine Erbschaft im Mai 1970 war quasi die Initialzündung der Band. Die vier Ur-Kraaniche Peter Wolbrandt, Jan Fride, Hellmut Hattler und Alto Pappert warfen ihr Geld zusammen und kauften sich eine Anlage plus einen Bandbus. Ihr Debütalbum nahmen sie in einer 2-tägigen (!) Studiosession auf und pflegten auch sonst den Hang zur Spontaneität. Die Galionsfiguren bei Kraan waren Bassist Hellmut Hattler und Gitarrist Peter Wolbrandt, gleichzeitig die beiden Hauptsongschreiber der Band. „Ich suchte nach einem Wort, das gut klingt“, erklärte Hattler später die skurrile Namensgebung. „Wir wollten raus aus diesem Klischee und solch ein Wort wie Kraan taucht fast in jeder Sprache auf.“ Passend dazu auch der musikalische Rahmen der Band: Über einen rockigen Drum-Beat, perfekt ergänzt durch Hattlers kraftvollen funky Grooves, zog Saxophonist Alto Pappert wunderschöne Melodien, während Gitarrist Peter Wolbrandt mit ganz eigenem Sound und swingenden Licks die Songs abrundete.
Kraan genossen das Leben einer musikalischen Kommune. Ein stillgelegtes Weidegut, ein anno 1871 erbautes Fachwerkgebäude mit etwa 4000 Quadratmeter Land, einsam am Rande des Teutoburger Waldes gelegen, war in den Siebzigern ihr Zuhause. Das ehemalige Pferdegestüt hatte Graf Metternich den Musikern zur Verfügung gestellt – kostenlos und ohne Bedingungen. Dort wohnten sie mit 13 Gleichgesinnten (vier Musiker, der Manager, zwei Roadies, drei Frauen, drei Kinder und etliche Katzen und Hunde). Hattler charakterisierte die Philosophie des Zusammenlebens seinerzeit mit den Worten: „Es herrscht hier eine freundliche Anarchie. Wir haben absichtlich keine Pläne gemacht, wer wann wo putzen muss oder Spüldienst hat. Es ist natürlich ganz schön schwierig, weil wir auf unsere eigene Einsicht angewiesen sind.“ Denn: „Wenn in der Küche alles stimmt, geht auch die Musik in Ordnung.“
Im täglichen Leben zwar mit derlei Banalitäten konfrontiert entwickelte sich die Band in den kommenden Jahren zu eine der außergewöhnlichsten deutschen Formationen. Ihre dritte Veröffentlichung Andy Nogger(der Albumtitel beleuchtete den Konsumterror kritisch und war eine Anspielung auf den Speiseeis-Werbeslogan Nogger Dir einen) verkaufte sich 120.000 Mal...

Ganzer Beitrag

Sonntag, 06.10.24: DAT ROSI – Heiß wie Frittenfett

EUR 15,00 / 10,00 (erm) im Vorverkauf, AK EUR 20,00
Ermäßigung für Mitglieder, Schüler, Studenten

Ticket Link: https://www.neanderticket.de/509602

Dat Rosi – Heiß wie Frittenfett!
Kabarett. Musik. Klamauk.

Regie und Co-Autor: Jens Neutag

Schluss mit aufgewärmten Pommes vom Vortag, jetzt serviert DAT ROSI ihr brandneues Programm „Heiß wie Frittenfett“!

Wie immer auf Krawall gebürstet teilt die sympathische Ruhrpottproletin in 90 fabulösen Minuten gnadenlos aus und hat keine Scheu, sich dabei den Mund zu verbrennen.

Ob Weltpolitik oder Wäschewaschen, Klimawandel oder Klimakterium – kein Thema ist ihr zu heiß, landet in ihrem Frittierkorb und wird gerührt, geschüttelt und im Zweifel einfach gegrillt.
Natürlich bekommt auch Ehemann Mamfred wieder ordentlich sein Fett weg, bzw. auch nicht (Zwinkeremoji).

Rasten Sie aus und wippen Sie mit zu den hottesten Hits und Knallern von AC/DC bis Zappa, wenn DAT ROSI den musikalischen Rahm abschöpft.

„Heiß wie Frittenfett“ ist bissig, böse, bittersüß, ein bisschen balla balla und auf jeden Fall: Mit alles und scharf!

Einlass ca. 16:30 Uhr

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Sonntag, 17.11.24: Sonntagperlen: Uwe Sandfort und Andre Enthöfer

Tickets: https://www.neanderticket.de/511248
EUR 15,00 / 10,00 (erm) im Vorverkauf
Ermäßigung für Mitglieder, Schüler, Studenten 10 €
Einlass 16:30 Uhr

Ambient Jazz trifft auf Funk, Blues, Folk und Bossa Nova
Gitarre, Klarinette und Saxophon

Die Wuppertaler Musiker Uwe Sandfort (Gitarre) und Andre Enthöfer (Klarinette, Saxophon) spielen seit 2019 in einem Duo-Projekt mit eigenen Kompositionen zusammen. Während einer pandemiebedingten Konzertpause entstanden die Aufnahmen zur Debut-CD, die im Herbst 2021 veröffentlicht und von Presse und Publikumgleichermaßen gelobt wurde.
Feine Melodiebögen und Klanglandschaften, Ambient-Jazz mit Spurenelementen von Funk, Folk, Blues und Bossa Nova im kammermusikalischen Rahmen einer Kleinst-Besetzung, die ein kurzweiliges Konzert mit spannendem Hörvergnügen verspricht.

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

Samstag, 22.02.25: RRC Special – Pirates in Black feat. The Vincent Raven Band 2025

🆓 Eintritt frei!

The Vincent Raven Band ➡️https://www.facebook.com/thevincentravenband/
Pirates in Black ➡️https://www.facebook.com/pirates.in.black/

THE VINCENT RAVEN BAND aus Krefeld ist bereits seit 2008 unterwegs, sie spielen einen Mix aus Hard Rock, Metal und Stoner. In ihrer Bandgeschichte haben sie bereits Bands wie z.B. The Atomic Bitchwax supportet. Sie bieten bei ihrer Show ein düsteres Bühnenprogramm. Also wer Bock auf Rock mit Eiern, Blut und einen ordentlichen Tritt in den Arsch hat, ist bei den Jungs genau richtig!

Die PIRATES IN BLACK aus Wuppertal stehen für harte Riffs und pulsierenden Heavy Rock. Die Songs der PIRATES IN BLACK handeln von Seeräubern, Outlaws, Liebe, Verlust und Verrat. Merciless. Lawless. Heavy. Rock. Angeführt von Captain Falo Faltu am Gesang und an der Gitarre befindet sich die Freibeuter-Band mit ihrer wilden Mannschaft bestehend aus Tieftöner Gunner Carl Clover, Quartermaster Accu Becher an der Gitarre und dem Powder Monkey Hans Heringer am Schlagzeug seit 2016 auf großer Kaperfahrt durch die deutsche Hard Rock Szene.

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag

22.10.25: Heart & Soul Blues Brothers Show 2025

Mit: Heart Soul BluesBrothers

Ticket VVK: folgt

SWEET HOME CHICAGO TOUR


„Es sind 106 Meilen nach Chicago, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen!“ – Die unvergesslichen Blues Brothers auf ihrem Weg nach Chicago…

Das macht jetzt auch die “Heart & Soul Blues Brothers Show” mit ihrem neuen Programm, wenn sie auf eine Reise in die Stadt geht, in der alles begann: Sweet Home Chicago! Vor genau 40 Jahren kamen die „Blues Brothers“ Jake und Elwood erstmalig in die Kinos. Das muss gefeiert werden, und zwar mit einer mehr als zweistündigen Show live auf der Bühne! Die einzigartige „Rhythm’n’Blues & Blues-Revue“ lebt von der Energie der 11-köpfigen Band mit einer echten Horn-Section (Sax, Trompete, Posaune) und der groovenden Rhythm-Section, das alles angeführt von „Jake“, „Elwood“ und „Aretha“.

Neben den zahlreichen Hits der Blues Brothers selbst (z.B. Soul Man, Gimme Some Lovin‘, Ev’rybody Needs Somebody) gibt es bei der neuen „Sweet Home Chicago“-Tour dieses Mal auch die starken Songs der anderen Legenden aus den Filmen: allen voran natürlich Aretha Franklin und James Brown, aber auch John Lee Hooker, B.B. King, Cab Calloway, Ray Charles, um nur einige zu nennen. Dabei wechseln sich bekannte Soul-Hymnen mit stimmungsvollem Slow Blues ab, knackiger Rock’n’Roll mit Balladen, alles aus dem Repertoire der Blues Brothers & Band. Die Show-Einlagen von Oliver „Jake“ Glosch & Dirk „Elwood“ Zepuntke sind sowieso schon legendär, doch bei der neuen Tour legen sie mit Sketchen der Blues Brothers aus der Comedy-Serie „Saturday Night Live“ noch mal eins drauf.

Die „Heart & Soul Blues Brothers Show“ steht mit ihren elf Musikern für höchste musikalische Qualität, die keine Vergleiche scheuen muss. Seit über 20 Jahren präsentiert die Band diese Musik auf großen Bühnen ebenso wie in kleinen Clubs, und hat sich dabei immer wieder personell und musikalisch nicht nur erneuert, sondern sich auch fortlaufend auf das heutige Spitzen-Niveau hin entwickelt.

Das aktuelle Line-Up von Heart & Soul :

Dirk „Elwood“ Zepuntke Gesang, Bluesharp
Oliver „Jake“ Glosch Gesang
Cinja „Aretha“ Pausewang Gesang

Rhythm-Section:
Stephan Dupré Bass
Hendrik Hoinkis Schlagzeug
Zita Martine Gitarre
Oliver Stark Gitarre
Tobias Röhser Orgel, Keyboards

Horns:
Michael J. Schmid Posaune
Thomas Feid Trompete
Wolfgang Schäfer Saxofon (Alt/Tenor)

➡️ Unser Event bei facebook

Ganzer Beitrag